Vereinsjubiläum - 100 Jahre SV Phönix Düdelsheim


Klasse Event auf dem Sportplatz des SV Phönix Düdelsheim



Einen ganz besonderen Fußball Nachmittag gab es am Samstag den 24.08.2019 auf dem Sportplatz des SV Phönix Düdelsheim anlässlich des 100-jährigen Jubiläums. Vor ca. 500 Zuschauern war heute bei strahlendem Sonnenschein und knappen 30 Grad Celsius die Eintracht Frankfurt Traditionsmannschaf zu Gast und präsentierte sich mit Fußball-Größen wie Charly Körbel, Thomas Zampach, Slobodan Komljenovic, Norbert Nachtweih und vielen mehr.


Kein geringerer als der 1. Vorsitzender Stefan Teifert übernahm die Moderation und Begrüßung an diesem Nachmittag und ging auf beide Mannschaften sehr gut ein. Der SV Phönix Düdelsheim stand an diesem Tag ebenfalls mit einer Traditionsmannschaft auf dem Platz. So spielten viele Düdelsheimer Fußball-Größen noch einmal in geballter Form zusammen gegen die Mannschaft der Eintracht (Aufstellung siehe unten). Mit den 60-jährigen Gerhard Marek und Michael Messerschmidt standen zwei Spieler der älteren Generation auf dem Platz. Volker Dittmann führte unsere Mannschaft als Kapitän auf das Feld. Insgesamt standen 22 Personen dem SV Phönix zur Verfügung mit über 1000 Jahren Lebenserfahrung. Den Einmarsch der beiden Mannschaften begleiteten die G- und F-Jugendspieler der SV Phönix Düdelsheim.

 

Der SV Phönix zeigte in der Anfangsphase zu viel Respekt gegenüber den ehemaligen Bundesligastars und lag nach 5 Minuten mit 0:2 durch Slobodan Komljenovic hinten. Einen umstrittenen Handelfmeter in der 15 Minute konnte Charly Körbel nicht im Tor der Phönixe unterbringen. Durch einige Abstimmungsfehler konnte Patrick Ochs in der 23 Minute auf 3:0 erhöhen. Danach legte der SV Phönix seinen Respekt etwas nieder und gestaltete das Spiel etwas offensiver, in dieser Phase bekam der Phönix einen Elfmeter zugesprochen. Oliver Eichele scheiterte am gut aufgelegten Schlussmann Qosa Masar der Eintracht.

Frank Gerster legte nach schönem Zuspiel in der 35 das 4:0 in der Drangphase des SV Phönix drauf. In der 40 Minute war es dann soweit der Phönix kam durch das Tor von Engin Akgün auf 1:4 heran und ging somit in die Halbzeitpause.


Nach der Pause legte der Phönix eine Schippe drauf und kam durch Andre Thiem zum 2:4. Die ehemaligen Bundesligastras zogen das Tempo wieder etwas an und kamen zu mehreren Chancen. Patrick Ochs, Ervin Skela sowie Slobodan Komljenovic vergrößerten den Abstand innerhalb weniger Minuten auf 2:8. So langsam schwinden die Kräfte der ehemaligen Spieler des Phönix, dies hatte zur Folge, dass die Eintracht durch Patrick Falk, Alex Schur und einem Eigentor auf 2.11 erhöhte. Der Phönix gab sich aber nicht auf und kam durch Timo Röder in der 75 Minute nochmal zum Torerfolg. Den Endstand stellte in der 79 Minute Alex Schur mit seinem zweiten Treffer zum 3:12 her.


Nach einer tollen Leistung von beiden Mannschaften ging das Spiel für unsere SV Phönix Düdelsheim am Ende mit 3:12 verloren, aber alles in allem war es ein Riesenerlebnis für jeden Spieler und Zuschauer der dabei war.


Ein ganz besonderer Dank geht an unseren ehemaligen Trainer Harry Lerch, der die Mannschaft in zwei Einheiten und am Spieltag betreute, sowie Ralf Laubhold als ehemaliger Spielausschussvorsitzender für die Zusammenstellung des Kaders.


Ein weiterer Dank gilt den Trikotsponsoren die Fa. Wolfgang Sinner und der Fa. Hack Baustoffe.

 

Geleitet wurde das Spiel von Schiedsrichterin Julia Boike, Manfred Knoblauch und Olaf Kehne die keine Probleme an diesem Nachmittag hatte.

Im Anschluss wurde ausgiebig gefeiert und sich untereinander ausgetauscht, zusammen mit den ehemaligen Profis von Eintracht Frankfurt. Die SVP Spieler und Freunde des Vereins blieben noch bis in die späten Nachtstunden und feierten auf dem Düdelsheimer Markt.


Die Torfolge im Details:

Tore: 0:1, 0:2 Komljenovic (2, 5.), 0:3 Ochs (29.), 0:4 Gerster (35.), 1:4 Engin Akgün (40.), 2:4 Andre Thiem (44.), 2:5 Ochs (47.), 2:6 Skela (55.), 2:7 Komljenovic (58.), 2:8 Skela (60.), 2:9 Falk (65.), 2:10 Schur (66.), 2:11 Eigentor (68.), 3:11 Timo Röder (75.), 3:12 Schur


SV Phönix Düdelsheim:


Lothar Franke (TW), Hidir Gültekin, Philipp Wierichs, Timo Scholz, Oliver Eichele, Carsten Stockmann, Jörg Müller; Andre Thiem; Timo Röder, Volker Dittmann; Michael Messerschmidt, Sascha Pauly, Andreas Sommer; Thomas Langnickel; Engin Akgün; Gerhard Marek, Meik Hübner; Timo Schneider; Sven Brettmann(TW); Hartmut Kempf(TW); Harald Rettweiler; Njazi Feyzullahu

 

Eintracht Frankfurt:


Qosa Masar(TW); Karl-Heiz Körbel, Norbert Nachtweih; Thomas Zampach; Ervin Skela; Ronny Borchers, Cezary Tobollik, Uwe Bindewald, Uwe Müller; Patrick Ochs, Matthias Dworschak, Alexander Schur, Slobodan Komljenovic, Sascha Amstätter, Frank Gerster, Manfred Binz; Patrick Falk


Vielen Dank für die Bilder Maike Herborn Photography